AKTUELL


AKTUALISIERT: 12.11.2019

Kommende SchützenfestE

TERMINE


Herzlich willkommen auf unserer Homepage!! Schön dass du dich für unseren neu gegründeten Verein interessierst. Wir, also die  "Schützen Thunbachtal" haben uns im Jahr 2019 gegründet und befinden uns noch voll im Aufbau. Es steht noch viel Arbeit vor uns aber wir freuen uns unglaublich dass wir nun voll durchstarten können.

Viel Spass beim durchstöbern unserer Seite :)

 


Berchtoldschiessen 2020

Festführer (Alle)

Hier der komplette Festführer zur Online_Ansicht. Die gedruckten Exemplare sind unterwegs :)

Download
Festführer komplett Rev.6_kompremiert.pd
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Anmeldung Rangeure (Schützen)

In Kürze wird das Rangeurfenster für die Anmeldungen der Schützen aufgehen.

Diesbezüglich haben wir wieder die verschiedenen Möglichkeiten bereitgestellt um sich anzumelden.

--> Hier geht es direkt zu den Rangeurbestellungen


Arbeitslisten (Helfer)

 Hier nun also auch die  Arbeitslisten zum Anschauen und natürlich zum weiteren ausfüllen :) 

Download
Arbeitslisten_19_20_Modifk_001.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.5 KB

Und hier geht es natürlich direkt zu den Anmeldeformularen für die Arbeitsschichten :)

--> Anmeldeformular



Absenden Endschiessen - Resultate

 

Das Schützenjahr ist vorbei und die Preise durften verteilt werden. An unserem diesjährigen - allerersten Absenden der Schützen Thunbachtal konnten viele gute Resultate vermeldet werden und unsere Erste Jahresmeisterin konnte gekrönt werden.

Andrea Leuzinger konnte Marco Meier nach seinem Hammer Jahr  doch tatsächlich noch abbeissen. Beide Schossen Resultate von anderern Planeten - den Unterschied machte jedoch zum Schluss die 2% Abzugregel die für Andrea den Ausschlag gab. Ganz herzliche Gratulation an euch beide!! Natürlich auch an alle anderen Schützen welche dieses Jahr ihre Ziele erreicht oder sogar übertroffen haben :)

Fotos unseres Absendens folgen in Kürze.

Resultate Jahresmeisterschaft

Download
Jahresmeisterschaft 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 260.1 KB

Resultate Endschiessen

Download
Ranglisten Gabenstich-lizenziert_2019.pd
Adobe Acrobat Dokument 249.5 KB

Download
Ranglisten Jahrzahlstich2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 252.6 KB
Download
Ranglisten Gabenstich_plausch_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 245.9 KB

Download
Ranglisten Glücksstich 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.0 KB


Jungschützenreise 2019

Wie jedes Jahr bewältigen wir zum Schluss des Jungschützenkurses eine Reise. Dazu laden wir jeweils die Schützen der SG Thurtal-Hüttlingen mit ein. Dieses Jahr ging es über Arosa in die Lenzerheide.

Am Samstagmorgen um genau 6:35 Uhr trafen wir uns beim Bahnhof Frauenfeld. Wie jedes Jahr brachte uns Peter Frauenfelder leckere Gipfeli mit. Danach fuhren wir mit dem Zug nach Chur und stiegen da auf die RHB um. Bei der Zugfahrt von Chur nach Arosa hatten wir eine wunderschöne Aussicht ins Tal Richtung Chur. Als wir in Arosa ankamen mussten wir noch auf den Bus warten. Also besuchten wir in das nächstgelegene Restaurant, genossen einen Kaffee und Jassten eine Runde.

 

Als der Bus kam fuhren wir mit diesem Bus Richtung Talstation «Hörnliexpress». Mit der Gondelbahn fuhren wir dann aufs Hörnli. Als wir oben ankamen liefen die einen schon mal los und die anderen kehrten zum Zmittag noch kurz im Hörnli Restaurant ein. Wenig später liefen wir bei gutem Wetter auch weiter um den Anschluss nicht zu verlieren. Also liefen wir in Richtung Lenzerheide -  Mittelstation Scharmoin. Die Wanderung war streng, die schöne Aussicht und das noch schönere Wetter machten aber alles wieder gut. Als wir da waren gab es noch einen schnellen Jass. Kurz darauf mussten wir weiter um unsere Off-Road Trottis zu schnappen. Wenig später als alle eingerichtet waren fuhren wir den Berg hinunter was richtig Spass gemacht hat. Als wir unten ankamen fuhren wir mit dem Bus in die Nähe unserer Jugendherrberge. Der Abend durfte sich dann jeder so planen wie er mochte. Am Morgen darauf gab es in der Jugendherberge einen feinen «Zmorge». Wenig später als alle wieder gestärkt waren, fuhren wir mit dem Taxi Richtung Parpan um in einer Showkäserei unseren eigenen Käse zu produzieren. Die Käseherstellung war sehr spannend. Denn man bekam viele verschiedene Arbeitsschritte zu sehen welche im vornherein nicht klar waren. Als wir mit der Käseproduktion fertig waren assen wir auf dieser Alp noch ein feines Fondue. Nach dem stärkenden Mittagessen machten wir uns dann langsam wieder auf den Nachhauseweg in Richtung Frauenfeld.  

Der Verfasser: Michi Leuzinger



Thurgauer Meisterschütz - Finale 2019

Wie merkt man dass man am Finale des Thurgauer Meisterschützes war?

- Na wenn Marco wieder einmal gewonnen hat! :)

Ein unglaubliches Schiessjahr mit fast schon wahnsinnigen Resultaten geht zu Ende. Viele Schützen unseres Vereines hatten super Einzelresultate, einige konnten über längere Zeit mithalten und nochmals andere schossen wie wenn sie von einem anderen Planeten kämen.

Drei von den letzteren konnte unser Vize-Präsi Urs zum Thurgauer Meisterschütz anmelden. Man sollte da vielleicht noch wissen -es dürfen pro Verein max. 3 Schützen gemeldet werden und es qualifizieren sich nur die besten 8 Schützen des Schiessjahres und des Kantons für den Final. Will heissen: Wir konnten bei der Elite wo die besten 8 Schützen aus dem Kanton Thurgau starten, drei Finalteilnehmer stellen! einfach sensationell! Die Qualifizierten waren somit: Marco Meier, Andrea Leuzinger und Andi Dietrich. Zusätzlich zu den Aktiven hat sich Michi Leuzinger noch bei den Jungschützen für diesen Final qualifiziert.

 

Beim Final der Elite Feld D Ordonanz verlief es unseren Finalisten sehr Unterschiedlich. Andi hatte zwar sehr gute Probeschüsse, fand danach den Tritt in den Wettkampf nicht wie gewünscht und musste als 8. den Wettkampf frühzeitig beenden. Andrea, als einzige Stgw. 90 Schützin im ganzen Finalfeld behauptete sich sehr gut und konnte sich mit einer konstanten Schiessleistung mit dem guten 5. Platz feiern lassen.

Marco machte es noch etwas besser und schoss sich nach den ersten 5 Schüssen knapp in die Pole-Position.

Nach einem nervenaufreibenden Finale, in dem er die Innenzehner schmerzlichst vermissen liess kam es auf den allerletzten Schuss drauf an. Marco, an zweiter Stelle vor dem letzten Schuss - brauchte nach Vorlage von seinem Finalgegner mindestens eine 97 im letzten Schuss um den Final für sich zu entscheiden. Cool wie er halt ist schoss er die 99 und holte sich den Pokal für den Thurgauer Meisterschütz nun zum dritten Mal in 4 Jahren. Herzliche Gratulation zu diesem super Erfolg!

Nach der Elite machten nun die Jungschützen den Meister unter sich aus.

Michi konnte in den ersten 5 Schüssen (4x10 und 1x9 (90)) sehr gut vorlegen und übernahm die Spitzenposition. Nach einem kurzen zwischentief konnte er sich wieder fangen und schoss sich ebenfalls in den Final der letzten 2 Jungschützen. Auch bei ihnen kam es auf den letzten Schuss an und beide konnten noch Meister werden.  Michi gab den Schuss zuerst und war mit einer 94 sehr gut dran. Sein Finalgegner brauchte also mindestens eine 99 um den Meistetitel zu holen. Mit der glatten 100 im letzten Schuss konnte Elisas Huber das Unmögliche jedoch wahr machen und gewann den Meistertitel. Nicht weniger ist jedoch die Leistung von Michi einzuschätzen welcher eine Super Saison geschossen hat und mit dem Abschluss am Meisterschütz der zweitbeste Jungschütze im Kanton Thurgau ist!

Auch ihm herzliche Gratulation! 



Raiffeisencup-Final

Ein weiterer Erfolg konnte auch Michi Leuzinger feiern.

Nach seiner erfolgreichen Qualifikation für den Raiffeisencup-Final konnte er sein momentanes hoch halten und einen sensationellen dritten Platz erschiessen.

Der Final, welcher auch dieses Jahr in Kreuzlingen ausgetragen wurde konnte bei bestem Wetter ausgetragen werden. Mit 92 Punkten konnte sich Michi ein super Resultat erschiessen. Da die beiden vor ihm jedoch jeweils 94 Punkte schossen musste er sich trotzdem mit dem dritten Rang begnügen. Herzliche Gratulation von uns für diese super Leistung.

Download
Rangliste Raiffeisen-Cup 2019 Final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 120.0 KB


Feldstich-Final

Rangliste

Download
feldstichg300elite.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.5 KB

EIN FINAL FÜR DIE GANZE SCHWEIZ

Bei durchzogenem, aber warmen Wetter fand am 1. September 2019 der 11. Feldstich-Final im aargauischen Möhlin bei Rheinfelden statt. SSV-Vorstandsmitglied Ruedi Meier hob die Wichtigkeit dieses Anlasses hervor. Er stehe für die Freude am Schiessen und die Kameradschaft und zeige, dass der Schiesssport lebt.

Über 300 Schützen aus der ganzen Schweiz bestritten den diesjährigen Feldstich-Final und konnten ein gewohnt hohes Niveau an den Tag legen. In der Kategorie Pistole 25m Elite konnte Hans-Rudolf Schneider aus Hasle-Rüegsau BE mit 358 Punkten den Sieg nach Hause bringen; dies mit nur einem Punkt Vorsprung gegenüber den zweit- bzw. drittplatzierten Roland Ulrich (Stammertal ZH) und Andreas Peier (Kilchberg ZH). Ähnlich knapp sah es auch in der Kategorie Gewehr 300m Elite aus: Den ersten Platz belegte der  letztjährige Qualifiaktionssieger, Alessandro Rota, Bregalia GR), mit 143 Punkten, knapp gefolgt von Marco Meier (Thunbachtal Schützen TG) und Martin Tremp (Winigraben BE) mit je 142 Punkten. Während sich der diesjährige und der letztjährige Sieger nicht verändert hat, so mussten die Vorjahressieger ihren Platz für Meier und Tremp räumen. Rota zeigte sich sichtlich erfreut über seine Leistung: Da er letztes Jahr im Vornherein «etwas Pech» gehabt hatte, ist er heute äusserst zufrieden mit seiner Leistung. «Doch, ist super! », freute sich der Bündner und lacht.

STARKER WEIBLICHER NACHWUCHS

In der Kategorie Pistole 25m Junioren konnte Marius Schmid aus Augst-Birsfelden BL eine achtenswerte Leistung erbringen: Mit 353 Punkten konnte er den Final für sich entscheiden, dies mit einem beachtlichen Vorsprung von fünf Punkten zum zweitplatzierten Kilian Krall (Ägerital-Morgarten ZG) mit 348 Zählern. Lukas Durrer (Sarnen OW) folgte mit 346 Punkten auf Platz drei.

Auch bei den Junioren Gewehr 300m konnten ansehnliche Resultate erzielt werden, wenn auch nicht mit so grossen Differenzen wie bei der Pistole. Auf dem ersten Platz findet sich Janine Frei aus Pfaffnau LU mit 140 Punkten, dicht gefolgt von Andri Clalüna (Bregaglia GR) mit 139 Punkten und Andy Willi (Schnottwil SO) mit 138 Punkten auf den zweiten bzw. dritten Platz. Grundsätzlich fällt auf: der weibliche Nachwuchs ist stark. So finden sich bei den Junioren in den ersten 10 Rängen doch drei junge Frauen, eine davon auf dem ersten Platz.

EIN BELIEBTER KRANZ

Hervorzuheben ist ausserdem, dass knapp 92 Prozent der Teilnehmer (10786 Schützen) ein Kranzresultat geschossen haben. So wurden rund 2900 der beliebten Kranzauszeichnungen aus Schiefer bezogen. Dies wird wahrscheinlich auch so bleiben: Die beliebte Reihe mit den Schweizer Sehenswürdigkeiten, jedes Jahr aus einem anderen Kanton, wird beibehalten und weitergeführt. (Charlene Jäggli)

Bericht von Swiss Shooting